eMule der P2P Filesharing Client dient zum downloaden von Filmen, Movies, Software, Spielen, Games und Erotik. Zum herunterladen braucht eMule eine schnelle Internet Connection Verbindung bzw. Internet Zugang notwendig: DSL Flatrate und guter Provider: Arcor, T-Online, Congster

   eMule

Filesharing eMule MoDs Overview  

eMule Filesharing News !  

P2P eMule-Board  

  eMule Features

eMule Skins P2P

      eMule FaQ for Filesharing

Server.Met     

Nodes.dat

    Impressum


 
 
 



 

eMule MoD Features


PowerShare

"PowerShare" ist ein zusätzliches Flag für jede einzelne Datei. Wenn das gesetzt ist (und das kann man wahlweise statisch oder dynamisch setzen lassen, bei letzterem in Abhängigkeit von der Anzahl sichtbarer vollständiger Exemplare dieser Datei), dann wird die normale Punktzahl der Warteschlange für die Upload-Slot-Zuordnung außer Kraft gesetzt.
Mein Esel versucht also, nach Möglichkeit eine Datei mit "PowerShare + Release" hochzuladen - und nur wenn niemand so etwas will, dann als nächstes eine mit "PowerShare + Hoch", danach eine mit "PowerShare + Normal" und so weiter. Innerhalb einer Klasse dient die Punktzahl als Tiebreaker (Credits und Wartezeit sind also nicht völlig wirkungslos), aber solange Anforderungen für Dateien mit höheren Prioritäten vorliegen, werden diese immer (und nahezu ohne Zeitverzögerung) vorrangig bedient, wobei sogar laufende Uploads niedrigerer Prioritäten aus ihren Slots gekickt werden, falls notwendig.
Zwischen Dateien ohne PowerShare hingegen gilt der normale Wartelistenmechanismus über die bekannte Punktzahl-Formel. Auf diese Weise kann man beides kombinieren, also beispielsweise einige bevorzugte Dateien mit PowerShare auf absoluten Vorrang stellen (und dort wiederum in fünf verschiedenen Klassen zwischen "Release" und "Sehr niedrig") und für alle anderen Dateien den normalen Wartelistenmechanismus verwenden.


Ich selbst verwende dieses Feature, um alle Dateien, die ich sauge, auf normale Prioritäten zu stellen (auf welche, das ist effektiv egal) und alles, was ich dauerhaft share, auf PowerShare.
Damit lade ich praktisch nie etwas hoch, was ich noch nicht selbst vollständig besitze und damit etwas über Inhalt und Qualität aussagen kann (also auch keine Fakes etc.) - außer in den ersten Sekunden bzw. Minuten nach einer Verbindungstrennung durch den Provider, bis ein "wichtigerer" Download angefordert wird. (Momentan saugen etwa 15% meiner Besucher etwas, das auf PowerShare steht - das reicht, um nichts anderes hochzuladen; laut Emule-Statistik waren in diesem Kalenderjahr 99.94% meines Upload-Volumens bereits vollständige Dateien.)
Bei meinen Shares habe ich den Großteil der Dateien manuell auf permanenten PowerShare mit entsprechenden Prioritäten gestellt. Bei einigen Dateien, die mir nicht ganz so wichtig sind, bei denen ich aber manchmal die einzige Quelle bin, verwende ich auch den Mechanismus der dynamischen PowerShare-Zuordnung - diese Dateien stehen auf "Hoch" bzw. "Normal" und werden, falls ich die einzige vollständige Quelle bin, vorübergehend und ganz automatisch auf "PowerShare Hoch" bzw. "PowerShare Normal" geschaltet. Den Schwellwert für diese Umschaltung kann man ebenfalls pro Datei definieren - ich habe auch Shares, bei denen ich schon "einspringe", falls weniger als 3 oder 5 Exemplare sichtbar sind... auf diese Weise kann ich etwa 200 Share-Dateien ganz unterschiedlicher Wichtigkeit wunderbar flexibel verwalten, ohne ständig die Prioritäten nachregeln zu müssen. Das finde ich wirklich großartig am MorphXT.
Früher, also zu sivka-Zeiten, blieb mir nichts anderes übrig, als alle 200 shares auf "Release" zu stellen, um sonstige Uploads zu verhindern - dann jedoch konnte ich zwischen diesen Dateien keine relativen Prioritäten mehr definieren, was mit PowerShare nun möglich ist.

 

 

Internet Zugang notwendig: DSL Flatrate und guter Provider: Arcor, T-Online, Congster

 

 

PAGERANK

exclusivs:
eMule .:. Server.Met .:. eMule Download .:. eMule-Anleitung .:. eMule-Archiv .:. allnews.de .:. eMoogle Amazon: Computerspiele

0.00236582756042