eMule der P2P Filesharing Client dient zum downloaden von Filmen, Movies, Software, Spielen, Games und Erotik. Zum herunterladen braucht eMule eine schnelle Internet Connection Verbindung bzw. Internet Zugang notwendig: DSL Flatrate und guter Provider: Arcor, T-Online, Congster

   eMule

Filesharing eMule MoDs Overview  

eMule Filesharing News !  

P2P eMule-Board  

  eMule Features

eMule Skins P2P

      eMule FaQ for Filesharing

Server.Met     

Nodes.dat

    Impressum


 
 
 



 
Gefährliche Mods

Gefährliche Mods

Lieber eMule Benutzer,

wenn Du diese Seite aufrufst benutzt Du wahrscheinlich eine Version die Dir selbst und dem gesamten Netzwerk schadet. Die derzeit berüchtigtsten Vertreter dieser eMule Modifikationen sind der Mod 1.1, 1.2 und Powermule aber auch Mods wie Mison, Elements u.a.
Lies Dir die folgenden Punkte bitte kurz durch und entscheide dann selbst ob Du solche Versionen weiterbenutzen willst oder nicht.

Spyware und Profitgier
• Einblenden von Werbung
• Sammeln von benutzerbezogenen Informationen
• Versenden von Listen mit Downloads und freigegebenen Dateien
• Illegal Geld abzocken

Diese Versionen blenden Fenster mit Werbung während dem Surfen oder während der allgemeinen Benutzung des Computers ein. Meist verursacht diese Spyware auch ein instabiles System da Windowseigene Dateien überschrieben werden.
Wesentlich schlimmer ist allerdings dass sie Daten über dein Verhalten und Angewohnheiten im Internet zusammenstellen und weitersenden. Solche Profilinformationen können für verschiedenste Zwecke gebraucht bzw. missbraucht oder zu gutem Geld an dritte weiterverkauft werden. Da du eMule sicherlich nicht benutzt um urheberrechtlich geschützte Dinge zu laden ist zumindest Punkt 3 nicht weiter bedenklich...

Backdoors
• Kontrolle über den Rechner
• Ausspionieren von Passwörtern, Kreditkartennummern, Onlinebanking
• Lesen vertraulicher Dokumenten oder Mails
• Löschen von Daten
• Missbrauch des Internetanschlusses um andere zu schädigen (z.B. DDOS)

Backdoors sind Hintertürchen die dem Angreifer die komplette Kontrolle über einen fremden Rechner ermöglichen um z.B. die oben aufgezählten Aktionen durchzuführen.

Schädigung des eMule Netzes
• Beeinträchtigung der Stabilität
• Unfair Vorteilsnahme gegenüber anderen
• Dauerhafter Schaden im Netzwerk

Diese Versionen versuchen mit allen möglichen Tricks auf Kosten anderer einen schnelleren Download zu bekommen.
Die verwendeten Techniken führen dazu, dass insgesamt die Verbreitung von Dateien schlechter wird und viele andere Benutzer frustriert das Netzwerk verlassen. Gehen genug Benutzer derart egoistisch vor stirbt das eMule Netz auf Dauer und es hat keiner mehr etwas davon.
Wenn Du an dieser grossen eMule-Gemeinschaft teilnimmst zeige bitte auch ein bisschen Verantwortungsbewusstsein und Fairness gegenüber den anderen Benutzer. Ein dauerhaft stabiles Netz für alle ist weit wertvoller als ein kurzfristiger Vorteil eines einzelnen.

Verstoss gegen die GPL-Lizenz
• Weiterentwicklung von eMule wird behindert
• Ideen anderer gestohlen
• Informationen werden zurückgehalten

Die Idee der GPL-Lizenz ist dass jedes Wissen geteilt und kostenlos weitergegeben wird. Der Quellcode von eMule liegt offen und kann von jedem benutzt oder weiterentwickelt werden solange er seine Änderungen auch wieder der Gemeinschaft zur Verfügung stellt. Die Entwicklung von eMule hat stark von diesen Beiträgen profitiert.
Veröffentlicht ein Entwickler trotz dieser Lizenz seine Modifikationen nicht, so sind die Gründe wohl in den obigen Punkten zu finden ansonsten würden seine Machenschaften ja auffliegen.
Weiterhin verlieren die ehrlichen Entwickler langsam die Lust an diesem Projekt wenn sie sehen, dass ihr Wissen und Können welches sie kostenlos und in ihrer Freizeit in eMule investieren einfach missbraucht wird.


Wir hoffen unsere Argumente überzeugen dich und du verwendest nicht weiterhin diesen Mod sondern die original eMule Version oder eine von uns unterstützte Mod Version die du in unserem Forum finden kannst.

Grüsse vom eMule Team

 

Anleitung zum Entfernen von Mod1.2
Eine ganz besondere Frechheit bietet der Mod1.2. Nach einer kurzen Zeit wird der Benutzer aufgefordert 20€ zu zahlen oder mit einer verkrüppelten Version zu leben. Für eine kostenlos entwickelte Software, welche die Mod1.2 Hersteller gestohlen haben und illegal vertreiben ein starkes Stück.

Die Zahlungsaufforderung lässt sich auch durch deinstallieren des Mods nicht entfernen und taucht dann sogar beim offiziellen eMule auf. Dies liegt an einer hinterhältigen Spyware-Technik die Windows-eigene Dateien korrumpiert und diese zum Aussenden von Informationen bzw. dem Einblenden der Zahlungsaufforderung nutzt.

Schritt 1:
Mod1.2 beenden. Alle Dateien bis auf die Ordner Incoming und Temp in seinem Installationsverzeichnis löschen.

Schritt 2:
Der Mod korrumpiert die Winsock dlls, die Windows benötigt um eine Internetverbindung aufzubauen. Um die originalen Dateien wiederherzustellen WinsockFix oder LSPFix herunterladen, die Internetverbindung trennen und eines der Programme ausführen.
Den Rechner neu booten.

Schritt 3:
Im Ordner C:\WINDOWS\System32 (WinXP) bzw C:\WinNT\System32 (Win2k) die Datei rpc32vmm.dll suchen und löschen. Wer ganz vorsichtig sein will kann noch die Registryschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\eMule\Licence und HKEY_CLASSES_ROOT\licf löschen.

Schritt 4:
Die original eMule Version hier herunterladen und installieren. Mit Alt+X das Hotmenu aufrufen und mit der Funktion Importiere Downloads die angefangenen Downloads in die neue eMule Version übernehmen.

 

Anleitung zum Entfernen von Powermule
Die Entfernung von Powermule funktioniert fast wie des Mods1.2 da seine eingesetzten Spywaretechniken ähnlich sind.
Wichtig, alle notwendigen Dateien herunterladen dann erst an die Reparatur gehen!

Schritt 1:
Powermule beenden und dann alle Dateien in seinem Installationsverzeichnis löschen. Die Dateien in den Ordnern für die fertigen Downloads und das Tempverzeichnis mit den noch nicht fertigestellten Downloads können behalten und in den original eMule übernommen werden.

Schritt 2:
Pestpatrol oder AdAware herunterladen und das System scannen. Die gefundene Spyware entfernen lassen.

Schritt 3:
Um das beschädigte Windowsnetzwerk nach Entfernen dieser Dateien zu reparieren lade dir WinsockFix oder LSPFix herunter und beende dann die Internetverbindung. Führe eines der Programm aus. Anschliessend den Rechner neu starten.

Schritt 4:
Die original eMule Version hier herunterladen und installieren. Mit Alt+X das Hotmenu aufrufen und mit der Funktion Importiere Downloads die angefangenen Downloads in die neue eMule Version übernehmen.

Aktualisiert: 2004-02-01 by Monk von www.emule-project.net

 

 

 

Internet Zugang notwendig: DSL Flatrate und guter Provider: Arcor, T-Online, Congster

 

 

PAGERANK

exclusivs:
eMule .:. Server.Met .:. eMule Download .:. eMule-Anleitung .:. eMule-Archiv .:. allnews.de .:. eMoogle Amazon: Computerspiele

0.00639486312866